Impressionen zu unseren Aktivitäten

Öffentliche Exkursion zum Kulturort Galerie Weiertal

Der Kulturort Weiertal an der Stadtgrenze Winterthurs ist schon lange kein Geheimtipp mehr. Die Ausstellungen nationaler und internationaler, zeitgenössischer Künstler sind weit über die Zürcher Kantonsgrenzen bekannt. Unter dem Titel „Paradise Lost“ widmete sich die diesjährige Biennale des Kulturortes im Weiertal schwerpunktmässig und hoch aktuell den Themen Untergang und Vergänglichkeit und den damit verbundenen gesellschaftlichen und naturbezogenen Erneuerungs- und Veränderungsoptionen aus künstlerischer  Perspektive. Die Besucher durften unter sachkundiger Führung durch eine Kunsthistorikerin und einem Historiker die Kunstwerke in ihrem Kontext zur bedrohten Naturidylle betrachten. Der Wert von Kunst ist es, dass sie uns dazu anregen kann unsere Perspektiven und Position zur Welt und zu uns selbst zu überdenken. Die historische Perspektive, dass es Naturkatastrophen waren, die das idyllische Weiertal formten, eröffnete eine weitere, in die Zeit zurückreichende Betrachtungsachse auf das Thema Paradise Lost.