Impressionen zu unseren Aktivitäten

Info-Abend: Was tun gegen Food Waste?

Etwa ein Drittel der Lebensmittel geht zwischen Acker und Teller verloren. Die Verschwendung passiert überall: Produktion, Verarbeitung, Handel, Gastronomie und private Haushalte. Food Waste hat negative Folgen: Land- und Wasserverschleiss, CO-2-Ausstoss, unnötige Kosten.  

Wie lässt sich diese Verschwendung bremsen? Nicht nur auf andere Verursacher zeigen, sondern auch im eigenen Haushalt achtsam mit Lebensmitteln umgehen. Zum Beispiel Nahrung klug einkaufen, optimal lagern und beim Kochen richtig portionieren. 

Dominique Senn, Geschäftsleiterin von foodwaste.ch in Bern, ging in ihrem Vortrag ein auf die Gründe der Lebensmittel-Verschwendung. Sie erklärte, wie Nahrungsmittel produziert werden und zeigt auf, wie sich die hohe Verlustrate senken lässt. Nach dem Vortrag blieb Zeit für eine Diskussion mit dem Publikum.