Was wollen wir?

Weniger Pendlerverkehr, weniger Zersiedelung

Zersiedelung: 32% der Fläche Seuzachs und Ohringens fallen heute unter Siedlungsgebiet und Verkehr. Wir sind der Ansicht: Das ist mehr als genug! Wir setzen uns ein das den durch die Kulturlandinitiative klar ausgedrückten Volkswillen vollumfänglich respektiert wird. Mehr Arbeitsplätze! Die GLP Seuzach stört sich an der ungünstigen Pendlerbilanz der Gemeinde. Die unbefriedigende Verteilung von Wohnraum und Arbeitsplätzen ist der Hauptgrund dafür, dass die Mehrheit der Zürcher täglich weite Pendelstrecken bewältigen muss. Die Gemeinde Seuzach mit der bisherigen Schlafgemeinde-Politik ist dafür mitverantwortlich. Wir setzen uns ein für die Schaffung von Arbeitsplätzen auf dem Gemeindegebiet und wollen keinen weiteren Ausbau des Wohnraums (z.B. Aufzonung). Dorfzentren: Seuzach hat kein eigentliches Dorfzentrum, der Dorfkern Oberohringens wurde jahrzehntelang durch die N4 zerschnitten. Wir setzen uns ein für lebendige Dorfzentren, den ländlichen Charakter der Kernzonen durch professionelle Beratung der Bauherrschaften zu schützen und die Entwicklung eines belebten Zentrums in Seuzach zu fördern. Das zum download bereite Positionspapier definiert Ziele für die drei Ortsteile Seuzach, Unter- und Oberohringen aus Sicht der Grünliberalen Seuzach und schlägt Massnahmen zu deren Erreichung vor. Wir hoffen, dass unsere Gedanken bei Ihnen Anklang finden. Selbstverständlich stehen wir Ihnen für Rückfragen gerne zur Verfügung.